Nur so oder aus aktuellem Anlass …

… ein ernst zunehmender Gott, der sich nicht spotten lässt, denn …

Doch das Wohlwollen Gottes währt immer und ewig für alle Menschen, die Gott respektieren; diese Gnade erfahren dann noch deren Kinder und Enkel. (aus Psalm 103)

Wie sehr der Gott-Vater uns liebt, beweist er uns damit, dass sein Sohn für uns starb, damit wir ein lebendiges Leben im Überfluss haben. (ein Mix aus Römer 5 und Johannes 10)

Advertisements

5 Gedanken zu “Nur so oder aus aktuellem Anlass …

  1. Schlicht und einfach die längste Frage der Welt und mal immer wiederkehrende Gespräche: Gibt es einen Gott oder gibt es den nicht und woran kann man es erkennen oder meint es dieser Gott (wenn es ihn gibt) überhaupt gut mit uns.

    bedingt kann man Argumente im Gespräch bringen. Bedingt kann man auch Ereignisse auslegen.
    Bedingt deshalb, weil letztendlich der Mensch denkt und Gott lenkt, bzw. der Mensch sieht, was vor Augen ist und Gott sieht, was im Herz ist.
    Bedingt auch deshalb, weil Menschen den Christen nachsagen: „… ihr legt euch alles igrendwie zurecht.“ Bedingt, weil Menschen, die einem emotional nahe stehen, besonders gerade auf Grund dieser Beziehungsebene (mit all ihren guten und verletzten Erinnerungen) sich nicht so schnell etwas sagen lassen, jedenfalls nicht wertfrei genug. Bedingt, weil der Mensch sagt, wenn dem Christen schweres widerfährt: „Wo ist denn jetzt dein Gott?“ oder anteilsnahmevoll: „Warum lässt dieser Gott jenes bei dir zu?“.

    Bedingt, weil letztendlich der Heilige Geist es nur richten kann.
    Sich dann zurück zu ziehen und das Gebet hier zu sprechen, ist eine feine Sache: Klick mich.

    Dieser Dreieinige Gott ist schon genial 😉

  2. Liebe Sabina,
    Bei deinem Kommentar kommt mir 2. Thessalonicher 3,5 in den Sinn:
    „Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf die Geduld Christi.“
    Auch hier werden die drei wesensgleichen göttlichen Personen unterschieden, und der Apostel betet direkt zum Herrn, dem Heiligen Geist. Es ist, als hätte er gesagt: „O Herr, Heiliger Geist, erwärme unsere kalten Herzen mit einem erneuten Empfinden der zärtlichen Liebe Gottes für uns; festige unsere verdrießlichen Seelen zu geduldigem Warten auf Christus.“

  3. Liebe Sabina (nicht veröffentlichen),
    Ich arbeite mit einem normalen 20′ Monitor und bei deiner neuen Gestaltung bei den Kommentaren erhebliche Lesbarkeitsprobleme (hellgrau auf hellgrau). Wenn du die Illustration ca 4 cm nach links setzt, wäre der Text frei.
    Gruß, Christian

  4. Da wird jeder so seine Probleme haben, die 24′ Zoller noch mehr. Wenn es denn kein Mac ist, ist dem ganz einfach selber Abhilfe zu schaffen: STRG gedrückt halten und mit dem Scrollrad der Maus den Text vergrößern oder verkleinern, das Bild mit dem Kreuz und der Text „verschiebt“ sich somit in die „Uni-Farbe“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s