Appetithäppchen 24

sind kleine Vorspeisen, um den Appetit zu wecken.

Heute:

Nur wer starke Wurzeln hat, hält dem Wind dieser Welt stand.

Christof Lenzen aus „Lass dich fallen und flieg!“

Advertisements

6 Gedanken zu “Appetithäppchen 24

  1. Das kann man auch auf Lehre übertragen:
    Wer starke Wurzeln (und einen guten Boden) hat, lässt sich von jedem Wind der Lehre hin und her treiben.

  2. p.s. sorry, soll natürlich heißen:
    Wer starke Wurzeln (und einen guten Boden) hat, lässt sich nicht von jedem Wind der Lehre hin und her treiben.

  3. Das war nur ein journalistischer Trick:
    Ein wichtiges Wort weglassen, damit man zweimal denselben Satz posten kann.
    Er bleibt so vielleicht besser in Erinnerung.

  4. Interessanterweise betont die Bibel mehr den Boden als die Wurzeln („auf Felsen gebaut“, „auf guten Boden gesät“) ; denn man kann auch starke Wurzeln in den falschen Boden treiben (Animismus, Okkultismus etc.). In dem Fall sind starke Wurzeln eher unvorteilhaft.

  5. …, wobei im ersten Gleichnis der Boden die „Rede“ Jesu, das Evangelium ist, auf dem wir „bauen“, indem wir es nicht nur hören, sondern auch befolgen, während im zweiten der Boden wir selbst sind (unser Herz), die Saat ist das Wort und „gutes Land“ sind diejenigen, die das Wort hören und annehmen. Das Wort kann Wurzeln bilden, wenn es gut bereiteten Boden vorfindet.
    Unsere Standfestigkeit hängt von unserer Reaktion auf das Wort Gottes ab; diese wiederum hängt von dem Vorbereitungszustand unseres Herzens ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s