Großer Bogen

Ich glaube es ist jetzt schon gut ein Jahr, in dem ich in mich hinein höre und den großen Spannungsbogen betrachte, zwischen dem Jesus, der im Tempel mal kräftig aufgeräumt hat und ordentlich auf den Putz gehauen hat und dem schweigendem Jesus im Garten Gethsemane bis hin nach Golgatha, mit nicht nur Blut besetzten Schweißperlen auf der Stirn.

Wo soll und muss ich aufräumen? Wo darf ich in Gnaden aus Liebe mein Gethsemane annehmen und mit Jesus mitleiden? Wobei das gar kein Leiden für uns ist, wenn unser Joch dagegen leicht ist und Jesus es vollbracht hat.

Ein interessanter Gedanke, wie ich finde.

Advertisements

6 Gedanken zu “Großer Bogen

  1. Ist das nicht großartig? Wir sind mit Jesus hinein genommen in einen riesigen Bogen aus Leidenschaft, Ekstase, Jubel, Triumph, Mitleiden, (vermeintlichen) Tiefpunkten und großen Begegnungen mit dem ewigen Gott. Schade, dass gerade wir Deutschen tendenziell eher den level halten wollen, ein gleichmäßiges Leben führen wollen, anstatt sich auf diesen leidenschaftlichen Tanz einzulassen, der nach ganz oben und nach ganz unten führt.

  2. Es ist erstaunlich was Gott mit uns anstellt, je mehr wir uns mit ihm beschäftigen. Das letzte Jahr führte mich zu einem gänzlich anderem Gottesbild und unglaublichen Hochs – auch wenn ich mich momentan wieder tief unten befinde, weiß ich doch, dass er direkt neben mir dort unten sitzt. Und darauf wartet, dass ich endlich wieder aufstehe.

    Es ist wahrlich ein interessanter Gedanke, den ich mir immer wieder zu Gemüte führen muss. Menschen (ich) sind so schwach – wie gut dass er stark (für mich) ist!

  3. Hi Quiny, *er direkt neben mir dort unten sitzt. Und darauf wartet, dass ich endlich wieder aufstehe.* … und weißt du was? Er wartet solange in Liebe und Geduld, bist du soweit bist. Er drängelt dich nicht, er nötigt dich nicht, er lässt dir die Zeit, die du brauchst und freut sich, dass du da unten die Beziehung mit ihm pflegst. Ich wünsche dir mit deinem himmlischen Abba – der seinen einzigen Sohn für dich geopfert hat – schöne, ganz viele und intensive Gespräche wie auch intensives Schweigen durch den Mittler des Heiligen Geistes.
    Du bist Willkommen und kannst nicht tiefer fallen, als in des Vaters Arme und du bist Willkommen auf meinem Blog, aber das weißt du auch.

    Segen, Segen, Segen dir!
    Sabina

  4. Es ist ein Geheimnis wie Gott handelt. Es geht bei ihm nicht nach Schema F oder anderen Vorgaben. Er ist der Souverän, Dein Vater und behandelt Dich als wenn Du sein einzigstes Kind wärst. Er ist immer für Dich da. Das Geheimnis seiner Gegenwart hat Paulus offenbart bekommen und er hat es uns aufgeschrieben: Kol 1, 27 Christus in Euch, die Hoffnung der Herrlichkeit! Deshalb ist auch der Körper eines jeden Wiedergeborenen ein Tempel des Heiligen Geistes. Die göttliche Wirklichkeit ist in uns. Wir können Gott gar nicht genug danken, dass er uns so lieb hat. Der Titel von Bentos Blog trifft genau ins Schwarze. Wir sind mit einer Liebe geliebt, die auf Erden ihres Gleichen sucht. Selbst die Liebe von Eheleuten ist im Vergleich dazu sehr klein, obwohl sie in unseren Augen sehr groß ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s