Momente

Wenn wir die Strapazen des Lebens mit einer routinierten Nouchalance begegnen, werden die guten Zeiten zu überraschenden und wunderbaren Momenten. Dann werden eher die Zeiten des Segens als die Zeiten des Leidens es sein, die uns fragen lassen:  „Warum? Warum geht es mir heute so gut.“

Der kostbarste Moment, ist die augenblickliche Gegenwart. Der aussergewöhnlichste Mensch ist der, der dir gegenüber steht. Das bedeutsamste Werk, ist das Werk der Liebe.

Advertisements

3 Gedanken zu “Momente

  1. Ja und deswegen möchte man das Schöne immer bewahren und liebe Begegnungen festhalten, genießen, weil sie ja nie wieder zurückkommen.(ich bin 61 Jahre, vielleicht ist der jetzige Hund der allerletzte, das heißt besonders dankbar sein für die geschenkte Zeit).Binsenweisheit, man soll ja nur fragen wozu und nicht warum, vielleicht auch nur Gott Gott sein lassen und innerlich versuchen still zu bleiben.

  2. Hey „Christliche Partnersuche“ 🙂 uriges Nick … aber das hat Jesus Punk ja schon zu dir gesagt 😉 … aah, kein Nick, sondern Werbung 🙂
    Willkommen auf sabina online und ein gesegnetes neues Jahr dir! Segen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s