Die Hütte

young-huette_web6.preview„Die Bibel lehrt dich nicht, Regeln zu gehorchen. Sie ist ein Bild von Jesus. Zwar können Worte dir sagen, wie Gott ist, und vielleicht sogar, was er von dir erwartet, aber nichts davon kannst du allein auf dich gestellt erreichen. Du kannst dein Leben nur in Gott leben. Du meine Güte, du hast doch nicht wirklich gedacht, du könntest die Rechtschaffenheit Gottes auf dich allein gestellt leben?“

„Naja, ich glaube irgendwie schon …“ sagte er kleinlaut. „Aber du musst zugeben, das ein Leben nach Regeln und Prinzipien einfacher ist, als sich wirklich auf  Beziehungen einzulassen.“

„Es stimmt, dass Beziehungen viel komplexer sind als Regeln, aber Regeln können dir niemals Antworten liefern auf die tiefen Fragen des Herzens, und sie werden dich niemals lieben!“

***

Zitat „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ von William P. Young

Ich mache es mir hier mal recht einfach, schreibe keine persönliche Rezi, lass ein Zitat, eine Leseprobe und einen Blogeintrag von Günter sprechen und kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Kennst du es? Wie findest du es?

Leseprobe

Rezi von Günter

Artikel von Sabina: 10 Gebote plus 700 Regeln

Advertisements

6 Gedanken zu “Die Hütte

  1. Ich kann mich deiner Empfehlung nur anschliessen!Ich bin durchaus ein Freund der Kategorie von Büchern, die meine Gehirnzellen in Schwung bringen und trainieren. Als ein solches habe ich „Die Hütte“ nicht empfunden, sondern eher als eines, durch das meine Seele „gestreichelt“ wurde 🙂

    Grüßle, Sec

  2. Danke Sec.
    Seele streicheln einerseits … und ich verstehe, was du meinst. Man fühlt sich „irgendwie besonders geborgen“. Jedoch finde ich dieses Buch dann doch so „gehaltvoll“, dass die Gehirnzellen ne Menge Futter abbekommen.

    Ich weiß nicht so richtig warum, ich kann dieses Buch besonders jenen empfehlen, die in der Seelsorge unterwegs sind. Und ich kann denen das Buch empfehlen, die auf der Suche nach Gott sind, ein schräges und queres Gottesbild haben und im Moment eher so eingestellt sind, dass sie mit Kirche, Religion und Bibel nichts anfangen können und wollen. Und nebenbei bleibt eigene Heilung nicht aus.

    Es ist sehr unkonventionell, aber ich entdecke ne Menge geistliche Wahrheiten. Dieses Buch ist nicht unbiblisch.

    So meine Meinung und dann doch auch eine persönliche Rezi 🙂

    Gesegnete Woche dir und euch anderen hier.
    Sabina

  3. ich habe das buch auch gelesen und ab der mitte sehr genossen! die gespräche mit gott/jesus/sarayu haben meiner seele gut getan, viele dinge hab ich von einer anderen seite sehen gelernt, und vermiss das buch jetzt richtig. es gibt viele alltagssituationen, in denen ich ans buch erinnert werd, bzw. an einige szenen.und es hat in mir die sehnsucht nach mehr gespräch mit gott geweckt und nach „ihn einfach in allem mit dabei sein lassen“. und das tu ich seitdem und es tut mir GUT-!

  4. Ich hab „die Hütte“ gelesen und war zu tiefst beeindruckt. Irgendwie hab ich mir Gott komlizierter, kälter und so unverständlich vorgestellt. Sicherlich muß es ja nicht so sein wie William Paul Young da schreibt, doch ich glaube nicht das ein Mensch ganz ohen Gottes Wirken das Ganze so klar auf den Punkt bringen kann.
    Es hat meinen Glauben verändert, irgendwie wärmer gemacht und ich habe mich das erste Mal überhaupt in BIG Daddy hinein versetzt. Ganz schön krass!!
    Es ist so einfach geschrieben und doch so voller Wahrheit, wie ich glaube. Kein Buch hat mir bisher so direkt ins Herz gesprochen – und ich hab hier rießige Regale voll….
    Ich werde es gerade Menschen schenken, die in ihren Leben gerade mitten in der Kacke stecken… ich weiß immer noch nicht, weshalb Gott im Alten Testament ja wirklich ziemlich brutal ist, denn irgendwie wird das nicht angesprochen oder täusche ich mich da?
    Aber ich weiß, dass Gott Liebe ist, weil ich es beim Lesen und beten spüren konnte und es täglich erlebe, auch wenn mal wieder alles zusammen kommt! Ein wundervolles Buch!
    Euer Jesus Punk

  5. Hi Mandy, du täuscht dich nicht, im Buch wird nichts aus dem AT wiedergespiegelt. Vielleicht, weil es im AT noch nicht das Erlösungswerk gab, aber das Buch „die Hütte“ bezieht sich auf das Erlösungswerk. So meine Meinung.
    Gruß an dich
    Sabina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s