Sag mir, mit wem du gehst

Als ich mich ein wenig mit meinem Fotoapparat beschäftigte, was man alles anders machen kann, um eine bessere Bildqualität zu erreichen, entdeckte ich Tage später, dass auch mein Unterricht im Labor beim Mikroskopieren eine ganz neue „Sprache“ bekam. Aber keine Sorge, wir stellten keine mathematischen Formeln auf, um den goldenen Schnitt zu ermitteln 😉 Viel mehr brannte meine Begeisterung  und sie sprang auf die Azubis über, verdrängte ihre Langeweile und das Gejammer „… ich sehe nichts, ich habe Kopfschmerzen, ich hatte schon immer einen Sehfehler, ich kann das nicht und will das auch nicht.“

Dies nur mal als ein super kleines Beispiel dafür, wie sehr uns Dinge beeinflussen. So wohl zum Guten als auch zum Schlechten. Das ist natürlich keine neue Erkenntnis! So ist das Leben. Trotzdem dachte ich so bei dem Sprichwort „Sag mir, mit wem du gehst und ich sage dir, wer du bist„, wie schön und wichtig es doch ist, Jesus einzuladen und mich von seinen Charakterzügen beeinflussen zu lassen. Natürlich zum Guten, denn das ist Anbetung:

mit Jesus leben und zulassen, dass er seine Realität durch uns demonstriert.

Manfred Siebald sagt singt es so schön auf seiner CD „aber sicher“:

Dass wir auf deinem Weg sind, das mag man spüren, wenn wir nach deinen Worten handeln Tag und Nacht, wenn uns das Unrecht und die Not der Welt berühren und wenn wir tun, was diese Welt gerechter macht.

Aber sicher, aber sicher, wird man erst erkennen, wer du für uns bist, wenn die Liebe, wenn die Liebe, mit der du uns liebst auch unsere Liebe ist.

***

Advertisements

2 Gedanken zu “Sag mir, mit wem du gehst

  1. Sehr schönes Video mit feinen Fotos!!! Ich habe auch in die anderen Videos rein gehört. Vielen Dank! Naja am liebsten gehe ich mit meinen Mann und natürlich auch mit meinem Rottweilergemütsbrocken, Beides geliehenes Glück und Geschenk vom lieben Gott.

  2. Alle Videos sind verlinkt von youtube und ich nutze die Lobpreislieder hier, wie es von der Stimmung hinein passen. Die Ehre steht mir nicht zu und ich weiß gar nicht, ob ich Youtubevideos einsetzen „darf“. Aber WordPress bietet mir diesen Service ja an … also nutze ich ihn.
    Ich werde zukünftig gerne auf den eigentlichen „Besitzer“ hinweisen. Denn meistens steckt dort noch ganz viel Potential, wenn man weiter surft…
    Einen gesegneten Sonntag, liebe Apassionata. 🙂

    Dieses Video hier ist als von kingchild12 (klick)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s