Prais the Lord

… wir sprachen hier gerade über die Medica in Düsseldorf und ob ich schon mal da war und ob sich das lohnt und überhaupt und ganz viel …

Liegt vielleicht mehr als 10 Jahre zurück, an die Angebote im Einzelnen, den Stand 253 in Halle 9, kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber mir fiel mitten im Satz ein, wie es mir gesundheitlich vor 10 Jahre ging und ich trotzdem tapfer durch die Hallen marschierte. Plötzlich sagte ich: „Man, geht es mir heute sau gut!“ Ich glaube nicht, dass ich sagen kann, ich bin von der Arthritis geheilt oder lebe ohne Risiko. Dennoch geheilt in mancherlei und vielerlei Hinsicht, nicht nur körperlich. (Fühl ich mich überhaupt krank? Bin ich nicht ganz normal? Naja, ne zickige Macke wie jede/r andere habe ich auch.)

1998 gab es eine persönliche Zusage: „Die Situation, die so unmöglich aussieht, dass ist einfach eine Möglichkeit, eine Gelegenheit für Gott, damit er sich bewegen kann, um deinetwegen.“ Mittlerweile gab es wohl viele unmögliche Situation und vielleicht wird es auch noch weitere geben, aus denen Gott etwas gemacht hat, und machen wird. Tja … und dann weht einfach der Heilige Geist und gibt heute ein Sichwort: „Medica“!

Schlichte und einfache Feststellung … Blogartikeldailyende und Dank pur an meinen Schöpfer.

Prais the Lord! Halleluja!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s