10 Gebote plus 700 Regeln

Ein hoch interessantes Experiment von Arnold Jacobs war im Hamburger Abendblatt (1) zu lesen.

Dieses Experiment machte aus einem Agnostiker einen ehrfürchtigen Agnostiker, der anschließend schon mal an eine Idee einer Heiligkeit glaubt.

Das ist mega viel für einen Agnostiker und für diese Erkenntnis, war das Experiment doch erfolgreich, wie ich finde. Vorläufig ist Arnold erstmal zu 40 Prozent ein besserer Mensch geworden.

Das Problem ist aber,

um vor Gott bestehen zu können,

muss Arnold perfekt zu 100 Prozent tadellos Gottes Gebote und Regeln befolgen, auch Regel 815. Das Ganze auch noch minutiös. Eine Reduzierung auf 40 Prozent reicht also nicht.

Regeln? Was denn für Regeln? Die 10 Gebote – ja, die kenne ich und befolge ich. Ich habe noch nie einen Menschen getötet, ich habe noch nie eine Sparkasse ausgeraubt, um Geld zu stehlen und ich morde nicht.

Wirklich nicht? Töte ich auch nicht mit Blicken? Morde ich auch nicht mit Worten? Stehle ich auch nicht das Kopierpapier? Liebe ich wirklich meine Mitmenschen wie mich selbst? Respektiere ich meinen Arbeitgeber? Kenne ich meine von Gott gewollte Aufgabe als Frau und erledige sie besonnen? Bleibe ich niemandem etwas schuldig? Habe ich immer reine Gedanken? Bin ich immer lieb und hilfsbereit, nie aufbrausend und wütend? Habe ich immer einem Geringsten etwas gutes getan? Bin ich besser als Petrus und habe nie Jesus verleugnet oder verschwiegen? Habe ich immer meinen Zehnten gegeben? Immer dafür sorge getragen, dass mein Öllämpchen nicht ausgeht? Meine Gaben entdeckt, eingesetzt und vervielfältigt?

… ich bin noch nicht bei 700 angekommen!

Puh … dann doch gleich ganz ohne Bibel und Gott, weil ich nicht vor Gott bestehen kann?

Es gibt dieses wunderbare Angebot von Gott, dem Vater:

Erwartet eure Rettung nicht vom Gesetz.

Durch Jesus Christus schenkte er uns seine vergebende Liebe und Treue

Wer nun mit Jesus Christus verbunden ist, wird von Gott nicht mehr verurteilt. Denn für ihn gilt nicht länger das Gesetz der Sünde und des Todes. Es ist durch ein neues Gesetz aufgehoben, nämlich durch das Gesetz des Geistes Gottes, der durch Jesus Christus das Leben bringt.

Wie ist es dazu gekommen? Das Gesetz konnte uns nicht helfen, so zu leben, wie es Gott gefällt, weil wir, an die Sünde versklavt, zu schwach sind, es zu erfüllen.

Deshalb sandte Gott seinen Sohn zu uns. Er wurde Mensch und war wie wir der Macht der Sünde ausgesetzt. An unserer Stelle nahm er Gottes Verurteilung der Sünde auf sich. So erfüllt sich in unserem Leben der Wille Gottes, wie es das Gesetz schon immer verlangt hat; denn jetzt bestimmt Gottes Geist und nicht mehr die sündige menschliche Natur unser Leben.

Wer seinen selbstsüchtigen Wünschen folgt, der bleibt seiner sündigen Natur ausgeliefert. Wenn aber Gottes Geist in uns wohnt, wird auch unser Leben von seinem Geist bestimmt. Was unsere alte, sündige Natur will, bringt den Tod. Regiert uns aber Gottes Geist, dann schenkt er uns Frieden und Leben.

Bedeutet das etwa, dass wir durch den Glauben das Gesetz Gottes abschaffen? Nein, im Gegenteil! Wir bringen es neu nur zur Geltung.

Diese EINE Regel hat Arnold übersehen. Aber die wird er noch entdecken, denn er hat ja  schon mal eine Idee von einer Heiligkeit …

Advertisements

6 Gedanken zu “10 Gebote plus 700 Regeln

  1. So … da sind sie. WordPress hat dich nicht erkannt und du bist im Spam-Ordner gelandet. Der Server dachte wohl „ein Portugiese in Deutschland? Den kennen wir nicht.“

    Ich hab‘ dich da mal raus geholt und dem Server gesagt, dass alles gut ist und das der Bento das darf.

    Verstehen tue ich das nicht, denn dein „Verwunderungskommentar“ ist ja auch richtig gelandet. Technik …

    Zu deinem Artikel, den du hier verlinkst: Der war doch schon „alt“, aber wie ich später gesehen habe, hast du da heute dem Josef eine brandaktuelle Antwort ins Kommentarfeld geschrieben.

    Galater 3 ist übrigens eine sehr schöne Ergänzung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s