Wenn’s denn hilft

„Wenn’s denn hilft“ war neulich die Antwort eines Freundes auf meine Feststellung zu einer fest gefahrenen Situation „Ich kann die Situation nicht ändern, ich kann aber beten“.

einfach nur farbenfroh

© einfach nur farbenfroh

Was bezwecke ich aber mit meinem Gebet? Ich bin ehrlich: ich wünsche mir sehr, dass Gott so einlenkt und auch zu der von mir vorgegebenen Zeit, wie ich es mir vorstelle.

Die Antworten von Gott kommen in mein Leben. Auch auf die oben angedeutet Situation ist eine Antwort gekommen. Sie sind aber anders, als ich dachte. Vom Big Boss persönlich eben, der sehr gute Führungsqualitäten mit sich bringt. Wenn ich es mir als Bodenpersonal richtig überlege, sind die Vorschläge auch nicht schlecht. Sie verfolgen nur ein umfangreicheres Ziel, dass ich im Moment erahne aber noch nicht in aller Breite erfasse.

Es gibt auch Gebete, die scheinen mir ungehört. Keine Antwort ist jedoch auch ein Antwort, oder ich bin blind und will die Antwort ignorieren. Oder meine Denke „warum beten, wenn doch alles vom Big Boss im Voraus bestimmt ist?“

Dazu hörte ich ein paar Tage später von Wolfgang Wegert mit dem Thema „Gottes Vorsehung und das Gebet“ im Fernsehen:

Sie (Hanna) hat den Allmächtigen (Gott) nicht „bekehrt“ (zum Umdenken gebracht), dass Er endlich einsah, dass ihr Wunsch (Kinder zu bekommen) gut und richtig war. Der Zweck des Gebetes ist nicht, dass Gottes Wille geändert, sondern dass er erfüllt werde, und zwar zu Seiner Zeit und auf Seine Weise.

Wenn du mehr wissen möchtest, hier die ganze Antwort von Wolfgang Wegert.

Der Zweck des Gebetes ist nicht, dass Gottes Wille geändert, sondern dass er erfüllt werde.

Nehmen wir Jesus selbst. Er hat immer wieder das Gespräch mit seinem Vater gesucht, obwohl er wusste, dass alles so kommen wird, wie es vorhergesehen war. Wir kennen das Gebet Jesus:

Hätte Gott eingelenkt, dass Jesus nicht an das Kreuz muss, hätte sicherlich sein Sohn nicht so leiden müssen und ungemein viele Demütigungen und Schmerzen wären ihm erspart geblieben. Dann wäre aber auch Gottes Herrlichkeit nicht offenbar und ich hätte keine Chance auf Erlösung.

Du meinst, Gebet ist langweilig, fade und mühsam, und du hast eh keine Zeit im Terminkalender noch extra eine Stunde mit gefalteten Händen still zu sitzen? Ha … weit gefehlt. Ha wie Hack, wie Kerstin Hack.

Sie spricht mir aus dem Herzen, denn auch mein Gebetsstil hat sich vor Jahren verändert, ähnlich wie sie es in einer ihrer Impulshefte schreibt. Das ist eben so: Beziehung wächst, verändert und erreicht immer mehr Tiefgang. So auch eine Gottesbeziehung.

Stöber doch mal kurz in ihrer PDF-Datei zu dem Thema. Da entdeckst du mit ihr gemeinsam, wie man mit dem Big Daddy total verliebt auf dem Sofa, auf dem Berg oder im Fastfood-Restaurant mit und ohne Team und ganz im Klartext reden kann.

Beide Personen – Wegert und Hack – sind sich einig: Beten ist Atmen für die Seele.

 

Artikel-Karussell bei sabina online: Sardinien

Advertisements

2 Gedanken zu “Wenn’s denn hilft

  1. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe am Wochenende im Rahmen des Transforums (http://www.transforum-berlin.de) gemeinsam mit einem Lobpreisleiter einen Workshop über Anbetung und Gebet gemacht. Da haben wir auch über die Spannung zwischen nicht erhörten Gebeten und der Aufforderung konkret zu bitten gesprochen. Wir waren uns einig, dass es nicht sinnvoll ist, die Spannung dadurch aufzulösen, dass man hinter jedes Gebet ein „falls du willst, Herr“ hängt. Es ist vielmehr Ausdruck einer reifen Beziehung sowohl zu Menschen als auch zu Gott, dass man Bitten und Wünsche klar formuliert. Dann kann der andere klar „Nein“ sagen – oder auch „Ja!“. In diesem Sinne wünsche ich dir und den anderen Lesern spannende Gebetszeiten und Erfahrungen. Kerstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s